Gewinner des
Publikumspreises
World Music Award 2010 



Artist | Band: Gstättner - Heckel - Sahmaoui
CD | Album Titlel: Lava
Release: 31. Mai 2010


INFO

Artist | Künstler: Maria Brigitte Gstättner (Bassoon, Kontraforte, Voice), Stefan Heckel (Accordion, Piano), Aziz Sahmaoui (Gombri, Guitar, N'goni, Percussion, Voice)

Tracks & Titles:

Samples

Time

1

fein sein

03:36

2

belladonna

03:32

3

amaryllis

03:51

4

shoot

03:36

5

still growing

02:50

6

desert sand

03:42

7

miskina

03:54

8

kahina

03:48

9

roseaceae

01:65

10

wild wine

04:08

11

thistle

04:35

12

laburnum

02:05


Beschreibung: Lava fließt solange ihre Temperatur entsprechend hoch ist. Und dafür sorgen ein marokkanischer und zwei steirische Weltenreisende, die ihr musikalisches Urgestein zu neuen Klängen voller Leidenschaft verschmelzen.
Für ihr Debütalbum „Lava“ hat die Fagottistin Maria Brigitte Gstättner mit dem Jazz-Pianisten und Komponisten Stefan Heckel und Aziz Sahmaoui, bekannt als Percussionist und Sänger aus Joe Zawinuls „Syndicate“ ein sensibles und visionäres Ensemble gegründet.
Die Eigenkompositionen und Improvisationen des Trios schöpfen aus dem melodischen Reichtum steirischer Volkslieder und nord-afrikanischer Musik. So entsteht durch den besonderen Zusammenklang spezieller, farbenprächtiger Instrumente und ihren Interaktionen zwischen den Gipfeln der Alpen und des Atlas eine völlig neue Klangwelt.
Jede Sekunde dieser Aufnahme ist eine aufregende Erfahrung. Wie die Unberechenbarkeit eines fließenden Lavastroms bahnen sich die Stücke des Ensembles ihren eigenen Weg.!

Description: Lava flows as long as the temperature is high enough. To make sure of that, one Moroccan and two Styrian world travellers have amalgamated the primitive rocks of their musical backgrounds into new hot sounds of passion.
For their debut album “Lava”, bassoonist Maria Brigitte Gstättner and jazz pianist and composer Stefan Heckel founded together with the well-known percussionist and singer from Joe Zawinul’s “Syndicate”, Aziz Sahmaoui, a sensitive and visionary ensemble. The trio’s improvisation and compositions derive from the melodic richness of Styrian folk-songs and North African music. Thus emerges a completely new world of sounds through the special consonance of their specific, colourful instruments and the interaction between the peaks of the Alps and the Atlas. Every second of this recording is an exciting experience.
Just like the unpredictable flow of a river of lava, the ensemble’s musical pieces roll down their own path.